Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
weiss

Übersicht

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin

Bußgeld

Führerschein / Fahrerlaubnis

Alkohol am Steuer

Drogen am Steuer

MPU

Verkehrsstraftaten

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin

Alkohol am Steuer - 1,6 Promillegrenze

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

ab 1,6 Promille - Straftatbestand und MPU

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

Ab 1,6 Promille handelt es sich um eine Straftat wie bereits schon ab 1,1 Promille. Wer mit einem Wert von mindestens 1,6 Promille im Straßenverkehr ertappt wurde, muss zudem bei einer medizinisch psychologischen Untersuchung (MPU) nachweisen, dass eine sogenannte “Fahreignung“ besteht.

 

 

Alkoholgehalt im Blut

KEINE Anzeichen von Fahrunsicherheit

Anzeichen von Fahrunsicherheit liegen vor

Es kommt zu einem Unfall

ab 1,6 Promille

(identisch mit den Rechtsfolgen ab 1,1 Promille)


- 7 Punkte

- Geldstrafe oder
- Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre)

- Führerscheinentzug mit Sperrfrist 6 Monate bis zu 5 Jahre
 

- 7 Punkte

- Geldstrafe oder
- Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre)

- Führerscheinentzug mit Sperrfrist 6 Monate bis zu 5 Jahre


- 7 Punkte

- Geldstrafe oder
- Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre)

- Führerscheinentzug mit Sperrfrist 6 Monate bis zu 5 Jahre oder gar auf Dauer

- Schadensersatz
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

Ab 1,6 Promille ist eine MPU erforderlich

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

Die MPU setzt sich aus einer medizinischen Untersuchung, einem testdiagnostischen Teil und einem Gespräch mit einem Psychologen zusammen.

  • Medizinischer Teil

Im medizinischen Teil wird ein sogenanntes "kleines Blutbild" angefertigt. Anhand von Messwerten wird aufgrund von Grenzwerten bestimmt, ob Sie zuviel Alkohol trinken. Ebenso sind Schäden durch dauerhaften Alkoholmissbrauch erkennbar.

  • Testdiagnostischer Teil

Der Testdiagnostische Teil setzt sich aus Reaktions-; Leistungs- und Konzentrationstests zusammen. Zudem gibt es Fragebögen zum allgemeinen Verkehrsverständnis sowie Fragen zum Wissen über Alkohol am Steuer und zum früheren und derzeitigen Alkoholkonsum.

  • Gespräch mit dem Psychologen

Der wohl wichtigste Teil einer MPU und gleichzeitig auch die größte Hürde bei der Wiedererlangung der Fahrerlaubnis ist das Gespräch mit dem Psychologen. Letzterer erstellt eine Prognose über das zukünftige Verkehrsverhalten. Der Psychologe versucht festzustellen, ob eine Wiederholung Ihres Fehlverhalten wahrscheinlich ist.

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

Der Anwalt im Verkehrsrecht

 

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin 

Im Verkehrsrecht gilt es, schnell zu handeln. Schaffen Sie alle notwendigen Voraussetzungen, um die Hürden bei der Wiedererlangung des Führerscheins/ der Fahrerlaubnis zu überwinden. Verschaffen Sie sich in einem Gespräch mit unseren Anwälten einen Überblick und bereiten Sie sich gewissenhaft auf die Zukunft vor.

 

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt für Verkehrsrecht in Berlin Anwalt für Verkehrsrecht Berlin

Suchbegriffe: Rechtsanwalt Verkehrsrecht Berlin Bußgeld Bußgeldbescheid Führerschein Fahrerlaubnis Entzug MPU Drogen am Steuer Alkohol am Steuer geblitzt BTM Fahrverbot Abstand rote Ampel Geschwindigkeit Kanzlei Drogenfahrt Anhörungsbogen Flensburg Punkte Betrunken Auto Unfall Strafrecht BfF

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
weiss Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin

Pohl & Marx

Hohenzollerndamm 181

10713 Berlin

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin

030 - 863 954 72

Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin

 

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin

Rechtsanwalt Jan Marx

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Strafrecht Verkehrsrecht Berlin

Rechtsanwalt Thomas Pohl

 

 

 

Anschrift:

Pohl & Marx

Rechtsanwälte

Hohenzollerndamm 181

10713 Berlin

 

Telefon:

+49 30 86395472

 

Fax:

+49 30 86008551

 

e-Mail:

info@anwalt-marx.de

mail@anwalt-pohl.de

 

Verkehrsanbindung:

 

U-Bahn:

U3, U7

Fehrbelliner Platz

 

Buslinien:

101,104,115

Fehrbelliner Platz

 

Autobahnabfahrt:

Konstanzer Straße

Hohenzollerndamm

 

Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin
Anwalt Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Strafrecht Berlin